Dr. disc. pol. Wulfram H. Harter    
  
Dr. Harter ist 61 Jahre alt und
  • Trainings- und
  • Sozialwissenschaftler.
Bewegung in jeder Form zu leben, zu erkennen und zu lehren ist sein zentrales Motiv. Dabei schränke er Bewegung grundsätzlich nicht auf die "nur" körperliche Aktivität ein. Jede Veränderung, ob nun in
  • geistiger,
  • seelischer oder
  • körperlicher
Hinsicht ist Bewegung. Dies finden Sie in seinen Arbeiten, aber auch in seinem sonstigen Leben wieder.

 

 

  • Softwareentwicklung – eLearning für medizinische Fachverbände, Auswerte- und Dokumentationssoftware
  • selbstständiger wissenschaftlicher Berater – Trainingstherapie Geräteentwicklung (Validierung von Messsoft- und Hardware) Betreuer statistische Auswertungen (Doktor- , Diplom-, Master-, Bachelorarbeiten, Studien)
  • wissenschaftlicher Leiter FPZ Köln (2000-2010)  (Heute FPZ: Deutschland Den Rücken Stärken GmbH) – Studie-/Projektleitung und Auswertung, Aus- und Weiterbildung Trainingstherapie, Geräte-und Konzeptentwicklung , Geschäftsleitung
  • wissenschaftlicher  Mitarbeiter Universitätsklinikum Göttingen, Göttingen (1997-1999) – Aufbau des interdisziplinären schmerztherapeutisches Konzept GRIP (Göttinger- Rücken-Intensiv-Programm) -Bereich Trainingstherapie
  • Promotion an der Georg- August Universität in GöttingenStudium (1996-1998) Sport/ Diplom an der Deutschen Sporthochschule Köln/ Schwerpunkt Biomechanik (1985-1989)- Physik Albertus Magnus Universität Köln (1982-1984)

 

Wissenschaftliche Auszeichnungen

  • Förderpreis für Schmerzforschung- DGSS (Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerz) 2002
  • Posterpreis med. Psychologie – DGSS 2003  
Auswahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen (Fachartikel, Fachbücher)
 
  1. Harter W.: Was sind eigentlich Referenzdaten? Überlegungen zur Beurteilung von biomechanischer Messung und Referenzdatenkonzepten bei Patienten mit chronischen Rückenbeschwerden. Zeitschrift für Manuelle Medizin. Vol. 2. 72-82 (2011)
  2. Harter W.: Systematische Medizinische Trainingstherapie. Definitionen und Strukturen. Zeitschrift für Manuelle Medizin. Vol. 5. 353-359 (2010)
  3. Harter W.: Prospektive, kontrolliert/ randomisierte (einfach verblindet) Studie zur unterschiedliche Wirksamkeit verschiedener Massagetechniken der Düsensteuerung in der trockenen Aufwassermassage am Medyjet. Sonderdruck, (2006)
  4. Harter W.H., Schifferdecker-Hoch F., Brunner H.E., Denner, A. (Hrsg.): Menschen in Bewegung. Multidimensionale Neuausrichtung in der Behandlung chronischer Rückenschmerzen. Deutscher Ärzte Verlag Köln (2005)
  5. Harter W.H., Schifferdecker Hoch F., Denner A., Uhlig H.: Trainingstherapie bei Patienten mit chronischen Rückenbeschwerden-Entwicklung eines Risikofaktorenmodells zur Prädiktion der Compliance. Zeitschr f Orthop, 142, (2004) 639-643
  6. Harter, W.H., Schifferdecker-Hoch F., Denner, A.: Verhaltenstypisierung als Assesmentintrument zur prädiktiven Typisierung und Beurteilung von funktionellen Risiken bei chronischen Rückenbeschwerden. Orthopädische Praxis 12 (2003) 727-732
  7. Harter W.H., Schifferdecker-Hoch F., Denner, A. , Uhlig, H.: Die Beurteilung des rückenschmerzbezogenen Angst-Vermeidungverhalten in der alters- und geschlechtsspezifischen Referenz-Faktorenanalytische Bewertung des Fear-avoidance-Beliefs-Questionnair. Orthopädische Praxis 39, 11 (2003) 697-704).
  8. Harter W.: Analysegestützte medizinische Trainingstherapie oder Aerobics? In: Casser HR./ Forst R. (Hrsg.): Neuroorthopädie. Rückenschmerz interdisziplinär. Steinkopf, Darmstadt, 54-67, 2003
  9. Harter W., Schifferdecker-Hoch F., Denner, A.: Alters-und geschlechts-spezifische Merkmale des Angst-Vermeidungsverhaltens /Fear-avoidance-Beliefs). Orthopädische Praxis 11 (2002) 722-727.
  10. Harter W.: Risikofaktoren-basierte Trainingstherapie- good und bad responder im Vergleich. Orthopädische Praxis 2 (2002) 106-113
  11. Harter, W.: Degenerative Veränderung der Lendenwirbelsäule als mechanische Wirkung. Manuelle Medizin Osteopathische Medizin 39 (2001) 14-16.
  12. Harter W.: Verfahrensentwicklung zu prädiktiven Erfolgsfaktoren der Analysegestützten medizinischen Trainingstherapie aus wirtschaftlicher Sicht. ErgoMed 2 (2001) 62-66
  13. Harter W., Maier H.: Golfspezifische dreidimensionales Training. In: Denner A. (Hrsg.): Mit einem gesunden Rücken Golf in einer neuen Dimension spielen. Sonderveröffentlichung Stadtsparkasse Köln/ PFZ Stiftung(2001)
  14. Harter W.: Trainingstherapie bei chronischen Rückenschmerzpatienten. Orthopädische Praxis 11 (1999) 721-728.
  15. Harter W.: Die Dynamik des Hebens in der Kritik als Gefährdungsbedingung am Arbeitsplatz. Objektivierung der Belastung durch Heben anhand der Bewegung in die Rumpfextension. Dissertation an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg August Universität zu Göttingen, (1999)
Veröffentlichungen unter Coautorenschaft
  1. Froböse I., Harter W.: Die „Deutsche Rückenstudie“ – Daten und Fakten zum Rückenschmerz. Sonderveröffentlichung am "Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln" (2008)
  2. Uhlig H., Harter W., Thormayer V. Bollmann C.: Neue qualitätsgesicherte Diagnostikansätze bei chronischen Rückenschmerzen. In: Harter W., Schifferdecker Hoch F., Brunner H.E., Denner A. (Hrsg.) Menschen in Bewegung. Multidimensionale Neuausrichtung in der Behandlung chronischer Rückenschmerzen. Deutscher Ärzte-Verlag Köln, (2005) 1-21
  3. Denner A., Harter W., Schifferdecker Hoch F.: Integrierte funktionelle Rückenschmerztherapie. In: Harter W., Schifferdecker Hoch F., Brunner H.E., Denner A. (Hrsg.) Menschen in Bewegung. Multidimensionale Neuausrichtung in der Behandlung chronischer Rückenschmerzen. Deutscher Ärzte-Verlag Köln (2005)
  4. Uhlig H., Denner A., Harter W.H., Pape H.G.,Schifferdecker Hoch F.: Die Analysegestützte Medizinische Trainingstherapie für die Wirbelsäule (FPZ Konzept) unter den Bedingungen einer orthopädischen Praxis. Jour f Anästhesie und Intensivbehandlung, 3/(2003)
  5. Schifferdecker Hoch F., Harter W.H., Denner A., Uhlig H.: Muskuläre Dekonditionierung: Die Zivilisationsfalle unserer Gesellschaft? Orthopädische Praxis 39, 10, (2003) 636-646
  6. Pfingsten M., Kröner-Herwig B.,Harter W., Hempel D., Kronshage U., Hildebrandt J.:Fear-Avoidance Behavior and Anticipation of pain in Patients with chronic low back pain: A Randomized Controlled Study. Pain Medicine (2001), 2/4, (2001) 259–266
  7. Pfingsten M., Kröner-Herwig B.,Harter W., Hempel D., Kronshage U., Hildebrandt J. (1999) Fear-Avoidance Verhalten in Abhängigkeit von Erwartungsinduktionen bei Patienten mit Rückenschmerzen. Poster auf dem Deutschen Schmerzkongress